Speldorfer Reisebüro
einfach mehr erleben

SONDERREISE MAROKKO

GRUPPENREISE

Unser Reisetipp für Sie:
Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird diese Reise von Andrea Fleck begleitet.


KASBAHS - WÜSTE - HOHER ATLAS


29.09. - 10.10.2019

Preis pro Person im Doppelzimmer

ab 13 Teilnehmern
Einzelzimmerzuschlag

3.559,00 Euro
970,00 Euro


In Marokko befindet sich das Fremde ganz in der Nähe. Nur durch die Straße von Gibraltar wird Marokko
von Europa getrennt und doch umfängt den Besucher die fremdartige Welt des Orient in all seiner
Ursprünglichkeit. Mit seinem üppigen Reichtum an landschaftlichen und kulturhistorischen Schönheiten
gehört Marokko zu den faszinierendsten Reiseländern der Welt. Die alten Königsstädten Fes, Meknes,
Marrakesch und Rabat sind die lebendige Verkörperung der Monarchien der Vergangenheit und des
Königtums der Gegenwart. Hier begegnen Sie den schönsten Bauwerken und Kunstschätzen der
westislamischen Kultur. Die Medinas laden zu Spaziergängen ein, Basare und Märkte sind voll pulsierenden
Lebens. Die fremden Düfte, die Gaukler und Schlangenbeschwörer, Wasserträger und Zauberer lassen
vor Ihren Augen die Welt aus 1001 Nacht entstehen. Mittelmeer und Atlantik, Abendland, Afrika und Orient
bilden hier eine bunte Welt von großer Faszination. Erleben Sie die atemberaubende Schönheit des
Atlasgebirges, malerische Oasen und die goldenen Dünen der Sahara sowie vor allem gastfreundliche
Menschen, die jeden Besucher herzlich willkommen heißen.


Eingeschlossene Leistungen

• Linienflüge mit Lufthansa in der Economy Class: Frankfurt - Marrakesch - Frankfurt
• 23 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken
• Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Stand Oktober 2018: ca. Euro 101,-)
• Zug zum Flug in der zweiten Klasse bis 350 km
• Alle Fahrten, Ausflüge und Transfers lt. Reiseprogramm im 25-Sitzer Reisebus
• Allradfahrzeuge gemäß Ausschreibung an Tag 3,5, 6
• 3x Übernachtung: Hotel Les Jardins de Koutoubia in Marrakesch
• 1x Übernachtung: Hotel Riad Ksar Ighnda in Ait Benhaddou
• 2x Übernachtung: Hotel La Perle du Dades oder Hotel Xaluca in Boumalne
• 1x Übernachtung: Luxury Desert Camp in Merzouga
• 1x Übernachtung: Hotel Xaluca in Erfoud
• 2x Übernachtung: Hotel Les Merinides in Fes
• 1x Übernachtung: Hotel Sofitel Rabat Jardins des Roses in Rabat
• Verpflegung lt. Programm (F = Frühstück, A = Abendessen)
• Eintrittsgebühren: Saardier Gräber, Bahia Palast, Majorell Garten, Kasbah Telouet, Ait Benhaddou,
   Kasbahs Tiffoultoute, Taourirt und Amerdhil, Koranschule in Fes, Hassan II Moschee
• Basistrinkgelder im Hotel für Gepäckträgergebühren, Rezeption und den Service im Restaurant
• 1 aktueller Reiseführer Marokko Zimmer
• Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)


Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Sonntag, 29.09.2019, Frankfurt - Marrakesch (A)

Ihre Reise nach Marokko startet am Frankfurter Flughafen. Die Bahnanreise ist bereits im Preis enthalten. Um 11.40 Uhr fliegen Sie mit Lufthansa nach Marrakesch, wo Sie gegen 14.20 Uhr landen. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrer lokalen, deutschsprechenden Reiseleitung erwartet. Transfer zu Ihrem Hotel zum Check In. Am Nachmittag besuchen Sie den weltberühmten Platz Djemaa el Fna, das pulsierende Herz der Stadt und einer der aufregendsten und vielleicht auch einer der lautesten Plätze der Welt. Vor allem wenn die Dämmerung über den Marktplatz hereinbricht, verwandelt sich dieser in ein fulminantes Spektakel. Gaukler, Schlangenbeschwörer, Wahrsager, Feuerschlucker, Tänzer und Akrobaten stellen ihre Künste dar. Aber auch die Düfte, die farbenfrohen Stände sowie die ganz besondere Atmosphäre des Platzes werden Sie begeistern. Den Abend lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel ausklingen. 2 Übernachtungen: Hotel Les Jardins de la Koutoubia**** in Zimmern mit Patioblick.


2. Tag - Montag, 30.09.2019, Die Königsstadt Marrakesch (F/A)

Die Oasenstadt Marrakesch liegt vor der großartigen Kulisse des Hohen Atlas. Nirgendwo im Land empfangen die Augen afrikanische und orientalische Eindrücke besser als hier. Rund 100.000 Palmen in Hainen rings um die roten Lehmbauten verleihen Marrakesch den Charakter einer Wüstenstadt. Die Stadt ist im 11. Jahrhundert gegründet worden und weist hervorragende Kulturdenkmäler des hispano- maurischen Stils vom 11. bis zum 19. Jahrhundert auf. Bei einer Stadtbesichtigung sehen Sie unter anderem die Koutoubia-Moschee, ein Meisterwerk maurischer Architektur, die Menara, die Saadier-Gräber, den Bahia-Palast und Bab Agnaou - das älteste Tor der Stadtmauer sowie die belebten, farbenprächtigen Souks. Hier werden sich atemberaubende Fotomotive ergeben und Sie werden sicherlich auch das ein oder andere Souvenir ergattern können. Lassen Sie das bunte Treiben dieser Stadt auf sich wirken. Nach der Stadtbesichtigungbesuchen Sie das Projekt ALNOUR, das von einer Österreicherin gegründet wurde. Hier lernen behinderte Frauen nähen, stricken, häkeln und sticken. Die Arbeiten sind ungewöhnlich kreativ und es werden zu 100 Prozent Naturfasern verwendet.


3. Tag - Dienstag, 01.10.2019, Marrakesch - Ait Benhaddou (F/A)

Durch die flache, fruchtbare Haouz-Ebene und eine phantastische Berglandschaft geht es hoch zum Tizi-n-Tichka Paß (2.260 m), von wo Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Massive und Gipfel des Hohen Atlas haben. Diese Strecke zählt zu den landschaftlich schönsten und eindrucksvollsten Routen durch Marokkos Bergwelt. Nach dem Tichka Pass steigen Sie um auf Allradfahrzeuge. Ihr Ziel ist die Kasbah von Telouet, der Haupt- und Stammsitz des Caids der Glaoua, eines mächtigen Berberstammes. Sie besichtigen den überreich ausgestatteten Palast. Von den Fenstern und Terrassen hat man einen schönen Überblick über die Gesamtanlage und über die Landschaft. Weiterfahrt nach Ait Benhaddou, dem beeindruckende Wehrdorf am Südrand des Hohen Atlas. Es besteht aus sechs dicht ineinander verschachtelten Kasbahs aus gelbbraunem Stampflehm. 1987 erklärte es die UNESCO zum Weltkulturerbe. Das rötliche Stampflehm-Ensemble diente bereits mehrfach als Drehort für große Kinoproduktionen. Sein verschachteltes Labyrinth aus Häusern, Türmen und Speichern zieht sich am Ufer des Mellah Flussbettes malerisch einen Hang hinauf. Übernachtung: Riad Ksar Ighnda in Superior Zimmern (https://ksarighnda.com/) in Ait Benhaddou.


4. Tag - Mittwoch, 02.10.2019, Ait Benhaddou - Boumalne (F/A)

Heute tauchen Sie tief in die Geschichte der Region ein und besichtigen verschiedene alte Kasbahs in der Umgebung: Die Kasbah Tiffoultoute befindet sich nordwestlich von Ouarzazate, strategisch günstig auf einer leichten Anhöhe über dem Flusstal des Oued Ouarzazate gelegen. Von der Terrasse hat man einen schönen Blick auf das Flußtal und das dort liegende Dorf Tiffoultoute. Glaoui Kasbah Taourirt befindet sich direkt in Ouarzazate. Noch heute wird das verschachtelte Lehmdorf von Stammesmitgliedern und Familienangehörigen der Glaoui bewohnt. An den Außenwänden besticht das reichhaltige Berberdekor aus geometrischen Motiven. Ein Teil der Kasbah wurde restauriert und kann besichtigt werden. Die Kasbah von Amerdihil bei Skoura ist gespickt mit Türmen und überreich mit jemenitisch anmutenden Ornamenten verziert und diente schon oft als Filmkulisse. Anschließend fahren Sie weiter in östlicher Richtung auf der Straße der 1000 Kasbahs und durch das landschaftlich reizvolle Dadestal mit seiner Kette von Berbersiedlungen samt Oasengärten bis nach Boumalne du Dades. 2 Übernachtungen: La Perla du Dades**** oder Hotel Xaluca Dades****.


5. Tag - Donnerstag, 03.10.2019, Ausflug Dades und Todra Schlucht (F/A)

Mit Allradfahrzeugen geht es heute in die Dades Schlucht mit ihren bizarren Felsformationen von außerordentlicher Schönheit und tief eingeschnittener Canyons, die an das Landschaftspanorama der Canyons im Südwesten der USA erinnern. Über Ait Hani und Msemrir gelangen Sie in die beeindruckende Todra Schlucht. Sie ist das Ergebnis der Erosionsarbeit des Flusses Todra, der vom Hohen Atlas kommt und dessen südliche Kalkketten durch eine tief eingeschnittene Schlucht verlässt. Die fast senkrechten Felswände dieser Schlucht sind bis zu 300 m hoch und an der engsten Stelle ist die Schlucht nicht breiter als 10 m.


6. Tag - Freitag, 04.10.2019, Boumalne - Erfoud - Merzouga (F/A)

Über Tinghir und Tinjdad fahren Sie an den Rand der Wüste, nach Erfoud. Dort warten schon Allradfahrzeuge auf Sie, die Sie zu Ihrem Wüstencamp bringen. Sie fahren ca. 1,5 Stunden bis Sie Ihr Camp inmitten der Dünen des Erg Chebbi erreichen, hier sehen Sie beeindruckende und zum Teil bis zu 100 Meter hohe Sanddünen. Auf Dromedaren werden Sie in Richtung Sonnenuntergang reiten und das Farbspiel genießen. Das Abendessen nehmen Sie unter dem Sternenzelt der Wüste ein. Übernachtung: Desert Luxury Camp, Main Camp.


7. Tag - Samstag, 05.10.2019, Merzouga - Erfoud (F/A)

Nach einem guten Berberfrühstück in der Wüste geht es heute mit Allradfahrzeugen weiter in die Wüste hinein. Immer wieder öffnet sich der Blick auf kleine versteckte Oasen, traditionelle ehemalige Sklavendörfer mit ihrer alten schwarzafrikanischen Musik. Sie besuchen eine Nomadenfamilie und bekommen dort einen wohlschmeckenden Pfefferminztee serviert. Sie sehen eine alte Mine noch aus der Kolonialzeit, einen Fossiliensteinbruch und fahren am Dayet Sri See vorbei, einem flachen See, der von Flamingos bevölkert wird. Zum Abschluss fahren Sie noch zu einem kleinen Dorf in der Nähe von Merzouga zu einer Vorführung traditioneller Musik der Gnaouas. Hier können Sie auch eine sogenannte "Berberpizza" probieren. Anschließend Fahrt zum Hotel in Erfoud. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung: Hotel Xaluca****.


8. Tag - Sonntag, 06.10.2019, Erfoud - Fes (F/A)

Sie verlassen Erfoud und fahren am oberen Rand des tief in die Plateaufläche eingeschnittenen Tales des Oued Ziz entlang. Hier bieten sich immer wieder prächtige Einblicke in das Tal mit den rotbraunen Ksar aus Stampflehmhäusern und den grünen Oasengärten, die sich bis an die senkrecht abfallenden, felsigen Talwände ausdehnen. Nachdem Sie Midelt passiert haben geht es weiter durch vegetationslose Schotterberge mit steilen Felswänden und tiefen Schluchten über die Passhöhe des Col du Zad und durch Zedernwälder des Mittleren Atlas. Sie machen einen Stopp in Ifrane, einem beliebten Wintersportort und Ziel für Sommerfrische im Mittleren Atlas. Man hat das Gefühl Marokko verlassen zu haben. Denn hier sieht man vorwiegend vollkommen untypische Gebäude, die nach dem Vorbild Elsässer Spitzgiebelhäuser mit roten Ziegeldächern errichtet wurden. Ein weiterer In unmittelbarer Umgebung von Ifrane befindet sich außerdem ein bekannter Zedernwald mit der riesigen Zeder "Gouraud". 2 Übernachtungen: Hotel les Merinides**** in Zimmern mit Medinablick.


9. Tag - Montag, 07.10.2019, Fes (F/A)

Heute steht die Besichtigung der ältesten und bedeutendsten der vier Königsstädte Marokkos auf dem Programm. Fes ist reich an Zeugnissen andalusisch-maurischer Kunst in Form von über 400 Moscheen, Medersen, Brunnen und anderen Bauwerken. Tauchen Sie ein in die verwirrende Vielfalt von Gassen, Souks und Moscheen in der Medina, die seit 1981 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht. In Fes beeindruckt das Leben der Altstadt - es gibt unzählige kleine Werkstätten. Ein Rundgang führt durch die Viertel der Schreiner, Färber, Gerber, Schneider, Ziselierer oder vorbei am stetigen Hämmern der Kupferschmiede. Bei der Besichtigung sehen Sie auch die Zaouia (Mausoleum) von Moulay Idriss, die Kairouan Moschee, eine der ältesten der arabischen Welt (beides von außen), die Koranschule Medersa Attarine und das blaue Tor Bab Boujeloud.


10. Tag - Dienstag, 08.10.2019, Fes - Meknes - Rabat (F/A)

Besichtigung von Meknes. Riesige Mauern umgeben die durch den mächtigen Sultan Moulay Ismail geprägte Königsstadt. Bei einer Stadtbesichtigung sehen Sie das monumentalste Tor Marokkos - das Bab Mansour, die Grabmoschee Moulay Ismails (sofern nach Renovierung wieder geöffnet), sowie die Souks. Weiterfahrt nach Rabat, der heutigen Hauptstadt Marokkos und Residenz des Königs. Rabat übt mit ihrer hochgelegenen, malerischen Kasbah und ihren bedeutenden Sehenswürdigkeiten auf jeden Fremden eine besondere Faszination aus. Sie besichtigen den Königspalast (von außen), den maurischen Garten der Kasbah Oudaya, den unvollendeten Hassan-Turm - das Wahrzeichen der Stadt und das prunkvolle Mausoleum aus strahlend weißem Marmor der verstorbenen Könige Mohammed V und Hassan II. Übernachtung: Sofitel Rabat Jardins des Roses*****.


11. Tag - Mittwoch, 09.10.2019, Rabat - Casablanca - Marrakesch (F/A)

Kurze Fahrt nach Casablanca. Entlang der Corniche Ain Diab gelangen Sie zur Hassan II Moschee, der zweitgrößten Moschee der Welt nach Mekka. Innenbesichtigung der Moschee. Anschließend Weiterfahrt nach Marrakech. Ihr Abschiedsessen nehmen Sie in einem typischen Restaurant in der Medina ein, das in einem alten, umgebauten Kaufmannspalast untergebracht ist. Übernachtung: Hotel Les Jardins de La Koutoubia**** in Zimmern mit Patioblick.


12. Tag - Donnerstag, 10.10.2019, Marrakesch - Frankfurt (F)

Am Morgen besichtigen Sie den Majorelle Garten, einer der schönsten Orte Marrakeschs. Ein kleiner, akribisch genau geplanter botanischer Garten, den der berühmte französische Kunstmaler Jacques Majorelle in den 20er Jahren anlegte und der seine Besucher verzaubert. Der Garten ist voller tropisch- und subtropischer Pflanzen, Kakteen und Bambusgräser. Es herrscht eine idyllische Atmosphäre, die durch die grünen Bambushaine, die riesigen Palmen, Agaven und den seerosenbedeckten Teich verstärkt wird. Im strahlenden Licht Marokkos sticht die blaue Farbe mit der die Mauern gestrichen sind hervor und harmoniert bestens mit den leuchtenden Farben der Bougainvilleen, dem Orange der Kapuzinerkresse und den Pinktönen der Geranien. Am frühen Mittag heißt es dann leider Abschied nehmen von Marokko und dieser wunderschönen Reise. Gegen 15.30 Uhr Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. Am Abend landen Sie mit vielen neuen Eindrücken und wunderschönen Fotos im Gepäck in Frankfurt. Heimreise mit der Deutschen Bahn.
Ende der Reise

Speldorfer Reisebüro bei Facebook
Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.